×

Hinweis

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden! Aus betriebsinternen Gründen bleibt das Kundencenter in den kommenden vier Wochen jeweils mittwochs (20.03., 27.03., 03.04. und 10.4.) ganztägig geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Die Störungsstelle der Stadtwerke ist jederzeit über die Telefonnummer 04932-1001 erreichbar!

Mini-PV-Anlage

PV-Anlage bis 600 Wp für Balkon und Terrasse

Einen nachhaltige und sinnvolle Möglichkeit für jeden, sind PV-Anlagen bis 600 Wp, um Strom für den Eigenbedarf zu produzieren.
  • Eine nachhaltige Möglichkeit für jeden Strom für den eigenen Bedarf zu produzieren, sind steckfertige PV-Anlagen bis 600 Wp auch „Balkonkraftwerke“ oder „Mini-PV-Anlage“ genannt. Diese können sehr gerne an unser Stromnetz angeschlossen werden. Damit sichergestellt werden kann, dass von der steckfertigen PV-Anlage weder für Sie noch für das von uns betriebene Stromverteilnetz schädliche Auswirkungen ausgehen, müssen bei Installation und Inbetriebnahme einige Aspekte zwingend berücksichtigt werden.

     

    Anmeldung bei uns als Netzbetreiber
    Für Ihre Anmeldung stellen wir Ihnen ein Anmeldeformular zur Verfügung. Das unten stehende Formular kann ausgefüllt wieder bei uns abgegeben werden.

    Verwendung eines Zweirichtungszählers
    Durch diesen können sowohl die eingespeisten Mengen (mögliche Überschusseinspeisungen) als auch der Strombezug über unser Stromverteilnetz korrekt erfasst werden. Bei Nutzung eines Einrichtungszählers können die eingespeisten Strommengen hingegen nicht korrekt erfasst werden, sodass dies ein Rückwärtslaufen des Zählers verursacht. Das Rückwärtslaufen ist aus gesetzlichen Gründen untersagt. Ein Rückwärtslaufen des Zählers erfüllt ggf. strafrechtliche Tatbestände wie z.B. Betrug oder Verstöße gegen das Steuerrecht.

    Verwendung einer speziellen Energiesteckdose
    Sofern die PV-Anlage an einen vorhandenen Endstromkreis angeschlossen werden soll, darf der Anschluss nur über eine spezielle Energiesteckdose erfolgen. Beim Anschluss über eine herkömmliche Haushaltssteckdose droht eine Überlastung der Stromleitung und eine erhöhte Brandgefahr. Die Installation einer entsprechenden Energiesteckdose hat zwingend durch eine Elektrofachkraft zu erfolgen und ist uns nachzuweisen.

    Registrierung der PV-Anlage im Marktstammdatenregister
    Es besteht die Pflicht, dass Sie eine Registrierung Ihrer PV-Anlage über die Bundesnetzagentur im Marktstammdatenregister vornehmen. Wird die PV-Anlage nicht im Marktstammdatenregister registriert, wird dies von den zuständigen Behörden geahndet.

    Wir unterstützen gerne unsere Kunden bei dem Vorhaben, eine steckfertige PV-Anlage in Betrieb zu nehmen. Wir empfehlen alle Aspekte zu berücksichtigen, da eine Nichtbeachtung im schlimmsten Fall zu Abschaltung des Netzanschlusses führen kann und aus versicherungstechnischen Gründen für Sie nur vorteilhaft sind.

  • Alle Informationen

    Die nachstehenden Unterlagen sollen Ihnen dabei helfen eine korrekte Installation und Inbetriebnahme zu erzielen.